Fahrschule

Bernd Kamphuis

Theorie & Praxis

Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Führerscheinausbildung aus einem theoretischen und praktischen Teil besteht, der jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen wird.

Der theoretische Pflichtunterricht besteht aus
· 12 Unterrichtseinheiten a 90 Minuten Grundstoff beim Ersterwerb (für alle Klassen) zzgl.
· Klassenspezifischer Zusatzstoff je nach Klasse z.B.

Klasse:
Grundstoff:
Zusatzstoff:
Gesamt:
B ( Auto )
12
2
14
A ( Motorrad )
12
4
16
T ( Trecker )
12
6
18

Jeder Führerscheinbewerber der Klasse B muss also mindestens an 14 Unterrichtseinheiten teilnehmen. Darüber hinaus kann aber jeder so oft und so lange noch am Unterricht teilnehmen, wie er möchte. (Die Mindestdauer für den theoretischen Grundunterricht vermindert sich um 6 Doppelstunden, wenn der Führerscheinbewerber bereits eine Fahrerlaubnis besitzt.)

Wir bieten an vier Wochentagen theoretischen Unterricht an:
(Zusatzstofftermine werden in der Fahrschule bekannt gegeben.)

Kirchhellen

Dienstag 18.30 - 20.00 Uhr

Donnerstag 18.30 - 20.00 Uhr

Gladbeck

Montag 19.30 - 21.00 Uhr

Mittwoch 19.30 - 21.00 Uhr

 

Jeder Fahrschüler kann persönlich entscheiden, an welchen Tagen er am Unterricht teilnehmen möchte. Eine An- oder Abmeldung für den Theorieunterricht ist nicht erforderlich.

Der theoretische Unterricht erfolgt durch den Einsatz moderner Unterrichtsmittel. Ständige Updates garantieren Aktualität. Eine Unterstützung zum theoretischen Unterricht von Seiten der Fahrschule z.B. durch Fragebögen, Lehrbücher, Beantwortung von Fragen durch die Fahrlehrer ist selbstverständlich.

Jeder Führerscheinbewerber kann für sich entscheiden, ob er parallel zu seiner theoretischen Ausbildung auch schon mit Fahrstunden beginnen möchte oder nicht.

Grundsätzlich unterscheidet man bei den Fahrstunden zwischen den Übungsfahrten und den Sonderfahrten:
Die besonderen Ausbildungsfahrten sind vom Gesetzgeber vorgeschrieben und umfassen z.B.
für die Klasse B: 12 Fahrten a 45 Minuten, aufgeteilt in:
5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Beleuchtungsfahrten

Bei den Übungsfahrten ist keine Anzahl der Stunden vorgeschrieben.

Generell lässt sich darüber keine Aussage machen, wie viele Fahrstunden ein Fahrschüler letztendlich benötigt. So viel wie nötig, so wenig wie möglich, um sicher zu fahren.